Lemberg: Die vergessene Mitte Europas: Hinweis auf eine Studienfahrt mit Benigna Schönhagen

Eintrag vom 12. Februar 2020

Die Erinnerungswerkstatt weist auf folgende Bildungsreise der vhs Augsburg hin:

LEMBERG - DIE VERGESSENE MITTE EUROPAS

Bildungsreise vom 25. Juli bis 29. Juli 2020

Reiseleitung: Prof. Dr. Benigna Schönhagen

Alle weiteren Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der vhs

Den Flyer mit Anmeldeformular können Sie hier herunterladen

PROGRAMM

(Änderungen vorbehalten!)

1. Tag: Samstag, 25. Juli 2020

Flug München - Lemberg, Zimmerbezug Hotel George (Traditionshaus mit grün-derzeitlichem Flair), Rundgang mit his-torischem Marktplatz (Rynok) mit Rat-haus, Brunnen und eleganten Stadtpal-ästen, Einkehr in einem traditionellen galizischen Kaffeehaus, Abendessen im Hotel

2. Tag: Sonntag, 26. Juli 2020

Die vielen Gesichter der Vielvölkermet-ropole - mittelalterliche Altstadt, ruthe-nisches Viertel mit russ. - orthodoxer Maria - Entschlafens-Kathedrale, erstes jüdisches Viertel mit Resten der be-rühmten Golden Rois - Synagoge aus der Renaissance, armenisches Viertel mit armenischer Kathedrale, polnisches Viertel mit römisch-katholischer Ka-thedrale und figurenreicher Boim-Kapelle, k.u.k.-Viertel um den Boulevard mit dem gründerzeitlichen Opernhaus. Abendessen im Hotel und Gelegenheit zum Gespräch mit einer Journalistin zur aktuellen Situation in
der Ukraine.

3. Tag: Montag, 27. Juli 2020

Neustadt mit jüdischem Viertel und Orten der Verfolgung: entlang des Klei-nen Boulevards zum Schottischen Café, in dem sich die berühmten Lemberger Mathematiker trafen, wo auch Joseph Roth verkehrte. Durchs jüdische Viertel des 19. und 20. Jh., vorbei am Wohn-haus von Scholem Alejchem. Weiter zum ehem. Brigittenkloster (1941 Schauplatz des Lemberger Massakers). In der ein-zig erhaltenen Synagoge sprechen wir mit einem Repräsentanten der jüdischen Gemeinde. Mit dem Bus zum Platz des ehem. Ghettos und Zwangs- und Kon-zentrationslagers Janowska sowie zur aktuellen Synagoge. Abendessen im Café Jerusalem: Mit Speisen aus der Küche der askenasischen Juden.

4. Tag: Dienstag, 28. Juli 2020

Brody und Olesko: In Brody im Herzen Galiziens folgen wir den Spuren von Joseph Roth. Wir besichtigen die Ruine der einst größten galizischen Synagoge sowie den jüdischen Friedhof. Nach dem Mittagessen in einer Mühle geht es nach Olesko - Burganlage aus dem 13. Jh. Zum Schluss Besuch des Lytschakivski - Friedhofs, dem eindrucksvollen steiner-nen Geschichtsbuch Lembergs. Abend-essen individuell (je nach Spielplan evtl. Gelgenheit zum Opernbesuch).

5. Tag: Mittwoch, 29. Juli 2020

Freilichtmuseum im idyllischen Schewet-schenko Hain und Heimreise.