Über uns

Die ErinnerungsWerkstatt ist ein loser Zusammenschluss von Initiativen, Institutionen und Privatpersonen unserer Stadtgesellschaft mit dem Ziel, die Biographien von Augsburger Opfern des Nationalsozialismus zu erforschen und die Erinnerung an sie wach zu halten. Im Januar 2012 veranstalteten das Jüdische Kulturmuseum und das Evangelische Forum Annahof mit Unterstützung der Stadt Augsburg eine Tagung zum weiter ...


"Evakuiert in den Osten" - Die Deportationen aus Augsburg und das Ende der zweiten jüdischen Gemeinde in der NS-Zeit

Stadtrundgang mit Frank Schillinger Donnerstag, 24.11.2016, 15.00 Uhr Bei der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Januar 1933 lebten etwas mehr als tausend Jüdinnen und Juden in Augsburg. Durch die antijüdischen Gewaltmaßnahmen in den folgenden Jahren wurde ihr Leben zunehmend erschwert. Mit dem generellen Auswanderungsverbot durch das NS-Regime im Herbst 1941 wurde eine Emigration weiter ...


Führung durch die Halle 116 im Sheridan-Park

Führung Prof. Günther Kronenbitter, Universität Augsburg Termin: 26. September 2016, 19.00 Uhr Ort: Halle 116, Karl-Nolan-Straße 2-4, 86157 Augsburg (Pfersee) Eintritt: frei In der Halle 116 im heutigen Sheridan-Park ist aufgrund ihrer historischen Bedeutung als Außenlager des KZ Dachau die Einrichtung eines "Lernort Frieden" angedacht. Er soll die Erinnerung an die NS-Gewaltherrschaft und auch an weiter ...


ältere Einträge >